Veränderungen gestalten: 10 Goldene Regeln

Vermeiden lassen sich Veränderungen nicht. Wir haben hier nun schon viel dazu geschrieben, wie sie sich gestalten lassen. Was ist der Kern des Ganzen? Was sollten Sie sich merken? Merken Sie sich doch einfach unsere 10 Goldenen Regeln und erinnern Sie sich an die Artikel dazu, sobald es aktuell wird: Suchen Sie aktiv nach Veränderungsbedarf … 

 

Wie Sie dynamisch durch Veränderung steuern (2)

Im ersten Teil haben wir vorgeschlagen, in der Veränderung statt an ein verkompliziertes Schachspiel zu denken lieber  an ‚Dynamiko‘ mit eigenen Regeln zu denken. Haben Sie Ihre ‚Figuren‘ jetzt genug in die Planung eingebunden? Moooment! Die Truppen formieren In der zweiten Planungsrunde sehen sich die Führungskräfte mit ihren Mitarbeitern an, was das Leitungsteam daraus gemacht … 

 

Wie Sie dynamisch durch die Veränderung steuern (1)

Erinnern Sie sich an die durch Gummibänder verbundenen Schachfiguren? Die Bewegung einer Figur zieht andere nach. Und eine Eigendynamik haben die Figuren auch noch! Mit dem Kickoff haben Sie das Spiel eröffnet und hoffentlich genug Begeisterung aufgebaut, damit die Figuren tatsächlich in Bewegung geraten. Um die Partie erfolgreich zu spielen, gilt es nun, die Zugkraft … 

 

Wie Sie ein Veränderungsprojekt aussichtsreich starten (2)

Das begeisterungsfähige, durchsetzungsstarke Leitungsteam Ihres Veränderungsprojekts gestaltet das Kickoff. Aber wie? Ein aktivierendes Kickoff gestalten Jetzt zahlt sich die Mühe aus, die sich das Leitungsteam mit der Entwicklung und Formulierung der Veränderungs-Vision gegeben hat. Wenn sie verständlich, mitreißend und nachvollziehbar ist, hat sie das Potenzial, die Belegschaft in Bewegung zu bringen. Es geht darum, sie … 

 

Wie Sie ein Veränderungsprojekt aussichtsreich starten (1)

Sie wissen, wohin Sie wollen. Das Führungsteam hat eine mitreißende Vision formuliert und ist begeistert. Endlich kann es losgehen. Das Leitungsteam für Ihr Veränderungsprojekt formen Im nächsten Schritt entsteht kein klassisches Projektteam, es betreibt jedenfalls kein klassisches Projektmanagement. Uns gefällt die Unterscheidung von ‚Management’ und ‚Leadership’ im englischsprachigen Raum. Veränderungsprozesse brauchen Leadership. Das Management sorgt … 

 

Wie Sie eine begeisternde Vision entwickeln (2)

Sie haben den Trend und seine Bedeutung für Ihr Geschäft erkannt. Das oberste Führungsteam hat eine gemeinsame, attraktive Vorstellung davon, wohin der Veränderungsprozess führen soll. Auf in die Operationalisierung, oder? Konkrete Beschreibungen der Vision statt Korsett-Ziele Im klassischen Management wäre jetzt die Definition der angestrebten Ergebnisse dran. Normalerweise benutzen Unternehmen die Vision, um daraus messbare, … 

 

Wie Sie eine begeisternde Vision entwickeln (1)

Nehmen wir an, Sie haben einen Trend entdeckt, den Sie auf jeden Fall nutzen wollen und / oder auf keinen Fall ignorieren dürfen. Ein solcher Trend könnte die immer stärker vernetzte Kommunikation sein. Jetzt ist die zugkräftige Vision an der Reihe. Wir hörten einst im Supermarkt die Frage eines neuen, jungen Mitarbeiters an seine Kollegin: … 

 

Dem Wettbewerb voraus – Trends erkennen und setzen (3)

Sie wollen Leader sein? Sie wollen Trends erkennen? Dazu brauchen Sie Helfer und Informationsquellen. Die Qual der Quellenauswahl Die Zeit der reitenden Boten ist lange vorbei. Sie wurden vermutlich mit viel Spannung erwartet. Heute ist es dagegen Dauerthema, wie wir mit der Informationsflut umgehen können. Die Kunst besteht nicht darin, Informationsquellen zu finden, sondern diejenigen … 

 

Nicht verpassen: „VMCG Dinner Talk Digitalisierung“ Im Business Club Stuttgart

Big Data, Internet of Things, Cloud Computing, Arbeit 4.0 . . . all diese Schlagworte sind für Viele “schwere Kost”. Wir laden Top-Entscheider des Mittelstands ein zu einem köstlichen Austausch beim „VMCG Dinner Talk Digitalisierung“ am 22. Juni 2016, um 18.30 Uhr im Business Club Stuttgart, Schloss Solitude. Lassen Sie uns bei „leichter Kost“, einem … 

 

Dem Wettbewerb voraus – Trends erkennen und setzen (2)

Um Trends zu erkennen und die Chancen für Ihr Geschäft abzuwägen, müssen Sie sich als Leader für fast alles interessieren, haben wir geschrieben. Wie soll das gehen? Alles geht nicht?! Wie Sie die Informationsmasse bewältigen Geschäftsführer stehen vor zwei Problemen die sich gegenseitig verschärfen: Der Tag hat nur 24 Stunden und Informationen gibt es ohne … 

 

Dem Wettbewerb voraus – Trends erkennen und setzen (1)

Für frühzeitiges Verändern muss jemand den Veränderungsbedarf oder die Veränderungschance früh erkennen. Wenn das Geschäft brummt, ist es nicht die Hauptaufgabe der Geschäftsführung, es am Laufen zu halten. Dazu sind im Wesentlichen die Manager da. Das Management kümmert sich um die Steuerung des Vorhandenen. Leadership richtet den Blick auf die Zukunft. Alles ist interessant – … 

 

Etwas besser oder besser anders? Unterschiede zwischen Optimierung und Innovation

Es ist ein großer Unterschied, ob Sie im Unternehmen etwas ‚nur’ verbessern wollen oder ob Sie etwas grundsätzlich verändern wollen. Besser geht’s immer Vorhandenes lässt sich meist optimieren. Zum Beispiel erhöht sich die Produktivität häufig, wenn vorhandene Systeme und Technologien konsequenter, vollständiger, effizienter genutzt werden, wenn der Teilnehmerkreis eines Meetings angepasst wird, wenn sich alle … 

 

Wie Sie Stolpersteine in Veränderungen beseitigen (2)

Vier gute Ansätze, wie Sie unnötige Hindernisse in Veränderungen minimieren können, haben wir Ihnen schon geliefert. Heute ergänzen wir sie durch drei weitere Ansätze. Veränderungsfreundliche Kultur fördern Eine veränderungsfreundliche Kultur richtet sich auf die Ziele aus. Prozesse und Regeln haben keinen Selbstzweck, sondern sie haben die Zielerreichung zu fördern. Ein größeres Unternehmen kann es sich … 

 

Wie Sie Stolpersteine in Veränderungen beseitigen (1)

Neben den Widerständen haben wir noch weitere Hindernisse erwähnt, die den Weg zu einem neuen Unternehmens-Zustand erschweren. Auch die lassen sich abbauen oder niedriger gestalten. In zwei Artikeln geben wir dazu Tipps Veränderungen? Wir machen mit! Die Penetranz, mit der die Führungskräfte die Vision verbreiten sollen, kann zu Zynismus bei den Mitarbeitern führen. Plötzlich ist … 

 

Wie Sie Widerstände in Veränderungen abbauen (3)

Ursachen für Widerstände gibt es viele. Doch wer sie kennt, kann ihnen genauso vielfältig begegnen. Sechs Möglichkeiten, Widerstände abzubauen, haben wir bereits vorgestellt. Hier kommen vier weitere: Aussicht auf neue Routinen Nach der Ankündigung einer Veränderung äußern viele Mitarbeiter die Sorge, dass das Neue schwer zu lernen sei. Selbst wenn diese Befürchtung nicht erwähnt wird, … 

 

Wie Sie Widerstände in Veränderungen abbauen (2)

Drei Möglichkeiten zum Abbau von Widerständen haben wir Ihnen schon verraten. Das ist noch lange nicht alles. Heute kommen die nächsten drei: Würdigung des Vergangenen Wir haben beschrieben, wie leicht das Neue als Abwertung des Alten interpretiert wird. Ganz abstellen lässt sich dieser Beigeschmack häufig nicht, aber wenigstens eindämmen. Sowohl die offizielle Ankündigung des Veränderungsprojekts … 

 

Wie Sie Widerstände in Veränderungen abbauen (1)

Jetzt haben wir ausführlich über Kräfte geschrieben, über Zugkraft und Schubkraft. Ohne diese Kräfte werden Sie Veränderungen kaum umgesetzt bekommen. Von beidem brauchen Sie deutlich weniger, wenn sie den Zusatzhügel aus Widerständen zwischen Ausgangspunkt und Zielpunkt ebnen. Wenn Sie zuerst die Widerstände der Mitarbeiter so weit wie möglich abbauen, bekommen Sie gemeinsam mit ihnen die … 

 

Mitarbeiter in Veränderungen anschieben

Drei Strategien sollten Sie kombinieren, um Veränderungen im Unternehmen umzusetzen: Ziehen, Schieben und Ebnen. In ein neues Jahr starten wir oft mit großartigen Vorstellungen davon, was wir anders machen werden – und rutschen nach wenigen Wochen zurück in den alten Trott. Die Gefahr besteht auch bei Veränderungen im Unternehmen. Die Kugel, mit der wir das … 

 

Weihnachten mitten in Veränderungen

Es ist kurz vor Weihnachten. Während unser Blog mitten in der Artikelserie zu Veränderungen steckt, passiert um uns herum etwas Ähnliches wie beim Ursprungs-Weihnachten: Die Herbergen sind übervoll. Wie gut wir alle miteinander die Veränderungen bewältigen und gestalten werden, die uns zurzeit als Gesellschaft beschäftigen, ist noch nicht klar. Sicher gibt es auch in Ihrem … 

 

Mitarbeiter in Veränderungen mitziehen

Nach all unseren Hinweisen auf Widerstände und Hindernisse in Veränderungen drängt sich die Frage auf, ob Veränderungsprozesse überhaupt eine Chance haben. Glücklicherweise gibt es genügend Beispiele für erfolgreiche Veränderungsprozesse. Sie können drei Ansätze kombinieren, um die Hindernisse und Widerstände zu überwinden. Der erste ist das ‚Ziehen‘. Unternehmer, die eine Veränderung anstreben, wollen mit ihrem Unternehmen … 

 

Warum Mitarbeiter Veränderungen ablehnen (3)

Sieben mögliche Ursachen von Widerständen gegen Veränderungen haben wir schon vorgestellt. Heute kommen noch vier weitere dazu. Um Widerstände aus dem Weg zu räumen, ist es hilfreich, ihre Ursachen zu kennen. Passt es zu mir? Wenn sich ein Unternehmen entwickelt, müssen sich die Personen mit entwickeln. Das ist gar kein Problem, wenn die Entwicklung zu … 

 

Warum Mitarbeiter Veränderungen ablehnen (2)

Wenn wir die Gründe für den Widerstand gegen Veränderungen kennen, können wir ihn leichter überwinden. Im letzten Artikel haben wir bereits drei Gründe vorgestellt. Heute sind die nächsten vier dran. Wer weiß, was das alles auslöst? Die meisten Menschen sind sich irgendwie bewusst, dass sie sich in einem ziemlich komplexen System bewegen. Schnell schießt der … 

 

Warum Mitarbeiter Veränderungen ablehnen (1)

Das sitzen wir auch noch aus Wenn alle Beteiligten eine Veränderung wirklich wollen, sind die meisten der beschriebenen Hindernisse zu überwinden. Die Menschen im Unternehmen quer durch alle Hierarchieebenen sind der entscheidende Faktor für das Gelingen eines Veränderungsprozesses. Zugleich sind sie der entscheidende Faktor für das Misslingen. In diesem und den folgenden Artikeln suchen wir … 

 

Veränderung im Unternehmen: 3 x 3 Stolpersteine (3)

Neun Stolpersteine sind uns in 17 Jahren Veränderungsbegleitung immer wieder begegnet. Sechs davon haben wir bereits in den letzten beiden Artikeln vorgestellt. Mit drei weiteren müssen Sie rechnen, wenn Sie Veränderung im Unternehmen herbeiführen wollen: (Informell) Machtvolle Antagonisten Veränderungsfeindliche Kultur Veränderungsresistente Unternehmensführung Stolperstein 7:  (Informell) Machtvolle Antagonisten „Solange ich da bin, bewegen Sie hier gar … 

 

Veränderung im Unternehmen: 3 x 3 Stolpersteine (2)

Wer Veränderung im Unternehmen umsetzen will, hat es nicht leicht. Uneinigkeit in der Geschäftsführung, Inkonsequenz und Halbherzigkeit bei der Umsetzung sowie ungeplante Kollateralveränderungen waren die ersten drei typischen Stolpersteine aus unserer Erfahrungsschatzkiste. Heute stellen wir die nächsten drei vor: Verlorene Bodenhaftung Überdrehte Effizienzschrauben und Prämiensysteme Eigensinnige Menschen Stolperstein 4: Verlorene Bodenhaftung Größere Veränderungsprojekte sind eine … 

 

Veränderung im Unternehmen: 3 x 3 Stolpersteine (1)

9 Stolpersteine auf dem Veränderungspfad Wir begleiten Unternehmen in verschiedenen Entwicklungsphasen und manche über Jahre hinweg immer wieder in Umbruchphasen. Die bereits erwähnte Ausgangslage zur Veränderung „Wir wollen unser gesundes Unternehmen weiter entwickeln“ kommt also recht häufig vor. Doch obwohl oder gerade weil die Ausgangslage so angenehm eingespielt und erfolgreich ist, liegen auf dem Weg … 

 

Nichts bleibt – 3 Veränderungsszenarien (3)

Bisher haben wir nur darüber geschrieben, vorausschauend zu handeln statt den Trends hinterher zu hecheln. Heute kommt die wahre Herausforderung und der ganz große Spaß: Setzen Sie doch selbst den Trend. Möglichkeiten schaffen: Kreative Veränderung Wenn wir unsere größeren Veränderungsprojekte seit 1998 ansehen, entdecken wir neben Nachfolgethemen eine weitere recht häufige Ausgangssituation: „Wir wollen unser … 

 

Nichts bleibt – 3 Veränderungsszenarien (2)

Nun hatten Sie zwei Wochen Zeit, über Ihre reaktiven Veränderungen der letzten 12 Monate nachzudenken. Hätten Sie früher und entspannter aktiv werden können? Wir empfehlen vorausschauendes Handeln, das zweite Szenario … Der Not vorbeugend: Vorausschauend verändern Der im letzten Artikel erwähnte Vater eines im Hinblick auf Unternehmensführung zögerlichen Kindes hat das Thema frühzeitig mit uns … 

 

Nichts bleibt – 3 Veränderungsszenarien (1)

„Was wollen Sie denn bei uns verändern?“ Diese und ähnliche Fragen begegnen uns ab und zu, wenn wir sagen, dass wir Veränderungsprozesse begleiten. Implizit und oft genug auch explizit drückt unser Gesprächspartner aus: „Wir haben keine schwerwiegenden Probleme und deshalb müssen wir auch nichts verändern!“ Selbst wenn der erste Halbsatz stimmen sollte, schrammt der zweite … 

 
css.php