Weihnachten – was haben Sie denn erwartet?

Vor uns liegt der vierte Adventssonntag. ‚Advent‘ steht für ‚Ankunft‘ und die Adventszeit soll zur Vorbereitung auf das dienen, was da kommt – oder besser: wer da kommt. Wir könnten voller Erwartungen stecken. Allerdings ist es von Beginn an typisch für Weihnachten gewesen, dass es anders kommt als man denkt. Maria hat sich bestimmt andere Geburtsumstände und andere Besucher nach der Geburt ausgemalt als die, von denen berichtet wird. Wer einen Messias erwartet hat, hat dabei wohl auch kaum Assoziationen zu Rindviechern und Futterkrippen im Kopf gehabt. Dummerweise ist es recht schwer, etwas wahrzunehmen und zu akzeptieren, was man ganz anders erwartet hat.

In der Psychologie spricht man von ‚erwartungsgeleiteter Wahrnehmung‘. Über unsere Sinneskanäle strömen unglaubliche Massen von Informationen in unser Gehirn, dagegen ist die weit verbreitete E-Mail-Flut ein Witz. Bewusst verarbeiten können wir nur einen winzigen Bruchteil dieser Informationen. Was unseren Verarbeitungsmechanismen unwichtig erscheint, wird sofort aussortiert. Was sich aufgrund der Erfahrungen automatisiert verarbeiten lässt, löst die gewohnheitsmäßige Reaktion aus. Was wichtig erscheint, dringt ins Bewusstsein vor. Ein Kriterium dafür, ob etwas bewusst wahrgenommen wird, ist offenbar die Frage, ob es unseren Erwartungen entspricht. Alles andere bringt das eigene Weltbild durcheinander und das ist furchtbar anstrengend.

Was auch immer Sie von Ihren Weihnachtsfeiertagen erwarten, die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass Sie jedes Anzeichen deutlich wahrnehmen, das dieses Bild stützt. Für Weihnachten und das neue Jahr möchten wir Sie herausfordern: Überlegen Sie sich gut, was Sie erwarten (wollen) und weiten Sie immer einmal wieder Ihren Blick, um Überraschungen und Chancen zu entdecken, mit denen Sie gar nicht gerechnet hatten.

In diesem Sinne wünschen wir unseren Lesern und Kunden ein fröhliches, überraschendes Weihnachtsfest und ein Jahr 2015 voller neuer Chancen.

 

Lydia Girndt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

css.php